Ein Marathonmarsch für den guten Zweck

19. Dezember 2017

Der "Club der blauen Helme" marschierte in der Nacht vom 18. auf den 19. von ihrer Heimatbasis, dem Feuerwehrzeughaus in Metelen, ziemlich genau eine Marathonstrecke bis zum Familienhaus am UKM, das ganze unter dem Motto "Laufen gegen den Krebs"!

Im Gepäck hatten die neun Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau nicht nur etliche Geschenke für Kinder im Familienhaus und auf der Kinder-Onkologie-Station im UKM, sondern auch etliche Euros an gesammelten Spendengeldern.

Die Initiative zu der Aktion kam von Brandmeister Stefan Krzywanski (r.) von der Freiwilligen Feuerwehr aus Metelen. Angedacht, geplant und umgesetzt in etwas mehr als vier Wochen, ist die Aktion ein voller Erfolg geworden!

Bei der Ankunft am Familienhaus wurden die Feuerwehrleute von ihren Kameraden der UKM-Werkfeuerwehr herzlichst und lautstark begrüßt und hatten gute 19.000 Euro Spendengelder im Gepäck.

"Beim nächsten Marsch bin ich mit meinem Rollstuhl oder, je nach Distanz, mit meinem Liege-Dreirad mit von der Partie!" zeigt sich Simon Schlattmann (l.), Geschäftsführer des Familienhauses, tief beeindruckt von diesem Gewaltmarsch.

VIELEN DANK!!!!



Feuerwehrleute aus Metelen, Gronau und Nordwalde laufen bis nach Münster - WN-Artikel vom 02.12.2017 <

Feuerwehrleute laufen in voller Montur von Metelen nach Münster - WN-Artikel vom 19.12.2017 <

Spendenlauf der Feuerwehrleute unterstützt Familienhaus an den Uni-Kliniken - WN-Artikel vom 19.12.2017 <

Feuerwehrleute marschieren für den guten Zweck - WN-Artikel vom 19.12.2017 <

Helm auf, Lampe an – Abmarsch! - WN-Artikel vom 19.12.2017 <

Feuerwehrmänner auf Charity-Marsch - Lokalzeit Münsterland vom 19.12.2017 <